Chapiteau.de-News Foren-Übersicht
Chapiteau.de-News
Nachrichtenportal für Circus, Varieté und mehr


Neue Antwort erstellen
"Friedrichsbau" ein Jahr am neuen Standort
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 3240
Antworten mit Zitat
Am vergangenen Montag haben die Arbeiten am Pragsattel für den neuen "Friedrichsbau" begonnen. Bereits in wenigen Tagen soll die "Hülle" des Fertigteil-Gebäudes stehen, die Dimensionen der Baustelle sind bereits jetzt sichtbar.


Foto: Leif Piechowski

Derweil haben die Geschäftsführer Gabriele Frenzel und Timo Steinhauer in einem Brandbrief an alle Stadträte über erneute erhebliche Finanznöte berichtet, die durch die Bauverzögerung auf das Varieté zukommen werden. Das städtische Liegenschaftsamt habe in ihren Augen zu lange für den Auftrag zum Fundamentbau gebraucht. Das neue Theater hätte vom 23. Juni an aufgestellt werden sollen, nicht erst jetzt. Selbst wenn mit zusätzlichen Handwerkern und vielleicht Nachtarbeit eine Eröffnung Ende November zu schaffen sein sollte, „ist es uns nicht möglich, die ausgefallenen Spieltage ohne finanziellen Ausgleich aufzufangen“, so Frenzel und Steinhauer.

Finanzbürgermeister Michael Föll (CDU), zuständig auch für das Liegenschaftsamt, will die Verantwortlichkeiten der Verwaltung klären. „Ich muss beide Seiten hören. Jede Äußerung zum jetzigen Zeitpunkt wäre unfair“, sagte er am Mittwoch.


http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.neubau-am-pragsattel-variet-baut-und-braucht-mehr-geld.e5729079-ab6a-4c44-9b13-d64ba912cdde.html
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
In einem Schreiben an die Kultursprecher der Ratsfraktionen schließt die Geschäftsleitung des Friedrichsbaus aus finanziellen Gründen nicht mehr aus, wegen der aufgrund behördeninterner Probleme verzögerten Fertigstellung der neuen Spielstätte auf dem Pragsattel und dem daraus resultierenden Einnahmeverlust den Spielbetrieb komplett einzustellen.

Dies wäre laut der Geschäftsführer Gabriele Frenzel und Timo Steinhauer dann der Fall, falls weder ein Interimsspielzelt aufgebaut, noch die Stadt eine Beschleunigung der Bauarbeiten finanzieren könnte. „Sollten beide Varianten nicht durchführbar sein, können wir den Spielbetrieb mit dem Wissen der finanziellen Unterdeckung im November und für das kommende Jahr nicht aufrecht erhalten“, heißt es in dem Schreiben.

Die Varieté-Spitze hat auch eine Summe genannt, die sie die Verzögerung der Premiere von Anfang November auf Anfang Dezember koste: „Ein Theaterbetrieb muss in der Wintersaison die Einnahmen fürs komplette Jahr generieren. Eine Eröffnung Mitte Dezember würde für uns einen Verlust an Einnahmen von mindestens 350.000 bis 400.000 Euro bedeuten.“

In bisher nicht gekannter Deutlichkeit werden laut Stuttgarter Zeitung durch die Varieté-Geschäftsführer Mitarbeiter des Liegenschaftsamts für den behördlichen Schwergang verantwortlich gemacht. Obwohl bereits im März die Voraussetzungen geschaffen hätten werden können, um den Bauplatz vorzubereiten, sei bis Mitte Mai „noch nicht vorbereitet“ worden.

Stuttgarts Finanzbürgermeister Michael Föll rät trotz der Verspätung zu mehr Gelassenheit: Das „Varieté wird fertig gebaut und auch bespielt.“

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.behoerdlicher-schwergang-variet-chefs-befuerchten-das-aus-fuer-ihr-haus.5db8babc-d4fc-4383-8e0e-a2ed13f6ffcf.html
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Das Friedrichsbau-Varieté hat heute Presse und Politik über die Baustelle des neuen Gebäudes beführt. Aufgrund der Verzögerung beim Bau wurde jetzt der 4. Dezember anstelle des 7. November als Eröffnungstermin genannt.







Fotos: Ulrich Behrend
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Die "GOLDRAUSCH-Gastronomie" mit den beiden Gastronomen Oliver Haug und Michail Toutountsidis und dem Spitzenkoch Michael Braun wird die Küche im neuen Domizil des Friedrichsbau Varietés bespielen. Dies teilte das Theater jetzt mit. Künftig sollen Einzelgäste und insbesondere auch Firmenveranstaltungen mit exzellenter Küche verwöhnt werden können, was in der bisherigen Friedrichsbau-Rotunde nicht in diesem Umfang möglich war.

Oliver Haug war u.a. Geschäftsführer bei der Sarah Wiener GmbH der gleichnamigen Spitzenköchin im Stuttgart. Er hat gemeinsam mit dem ausgebildeten Musicaldarsteller, studierten Fimemacher und Inhaber eines Restaurants in Stuttgart Toutountsidis die "Tout-Sweet GbR" gegründet, welche die Gastronomie im neuen Friedrichsbau betreiben wird.

Koch Michael Braun übernahm 2011 das Zepter in der Küche des Stuttgarter Szenelokals „5“. 2012 machte er sich mit s einem Gourmetrestaurant BraunS selbständig und ist nun Chefkoch im Mercedes-Benz-Museum, für das Sarah Wiener verantwortlich ist.

Im neuen Theater werden die Gäste ganze Menüs vorbestellen und - neu - auch warme Gerichte à la Carte auswählen können.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
benedikt
Site Admin

Anmeldedatum: 11.11.2007
Beiträge: 3240
Antworten mit Zitat
Die Stadt Stuttgart will das Friedrichsbau Varieté weiterhin unterstützen. Dazu möchte die Stadt einmalig 145.000 Euro zuschießen als Ausgleich für Einnahmeverluste sowie 475.000 Euro als Darlehen zur Deckung der erhöhten Baukosten gewähren. Dieses Darlehen wäre zunächst für zwei Jahre zins- und tilgungsfrei, kündigte der Erste Bürgermeister Michael Föll am 1. Oktober im Verwaltungsausschuss des Gemeinderates an.

Das Fried­richs­bau Va­rieté wird künftig ein städtisches Areal auf dem Pragsattel als Spielstätte nutzen. Bürgermeister Föll: "Die Stadt Stuttgart steht zu dieser Kultureinrichtung erster Güte. Dem Varieté gehen wichtige Einnahmen verloren, weil es nicht wie geplant im November eröffnen kann." Grund dafür seien unvorhersehbare Verzögerungen im Bauablauf.

Der Gemeinderat muss dem Zuschuss und dem Darlehen noch zustimmen. Das ist vorgesehen für den 16. Oktober 2014.


http://www.stuttgart.de/item/show/273273/1/9/549750?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Der Verwaltungsausschuss hat nun der neuen Finanzspritze für den Friedrichsbau - einstimmig, aber nicht ohne Bedenken - zugestimmt:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kredit-genehmigt-insolvenz-des-stuttgarter-variet-s-ist-abgewendet.02f571ec-aa11-4f0e-b652-bafcb48221fe.html
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Eine Fotostrecke der Stuttgarter Nachrichten liefert interessante Einblicke in das neue Friedichsbau-Varieté, das kurz vor der Fertigstellung steht:

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/gallery.baustellen-in-stuttgart-endspurt-am-variet-am-pragsattel-param~1~0~0~23~false.6651dd92-8aa4-445b-a978-51cb3a5337b4.html
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Nun endlich wurde Premiere gefeiert in Stuttgarts neuem Friedrichsbau-Varieté. Nachdem das Varieté die Räume der L-Bank verlassen musste, sieht es aktuell nach Happy End aus: "Würden die Nachfolger des früheren Bank-Chefs Christian Brand auf die Idee kommen, das Varieté zurückholen zu wollen, weil es für die leer stehende Rotunde noch immer kein neues Nutzungskonzept gibt – der Friedrichsbau würde dankend ablehnen. Die einstige Schocknachricht des Rauswurfs hat sich letztendlich als Glücksfall erwiesen. Die Möglichkeiten im neuen Theater am Pragsattel mit einer größeren Bühne, einem größeren Saal, einer größeren Küche und mit der direkten Nachbarschaft zum Theaterhaus sind viel besser", bilanzieren die Stuttgarter Nachrichten.

Pressestimmen rund um die Premiere:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.friedrichsbau-variet-in-stuttgart-aus-rund-und-bunt-wird-eckig-und-schwarz.a0937af4-e583-4868-9f6e-51ad01fbb538.html

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.variet-premiere-mit-dem-king-in-eine-neue-zukunft.e5249b68-465f-49a8-a298-27f69fff6657.html

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.friedrichsbau-variet-in-stuttgart-sparend-auf-den-spuren-des-rock-n-roll.ff7b09af-11ed-4836-8ad6-1fcb42fc6088.html
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Und hier noch ein interessanter Videobeitrag des SWR:

http://www.swr.de/landesschau-bw/stuttgart-friedrichsbau-variete-comeback/-/id=122182/did=14661404/nid=122182/a7nbbb/index.html
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Jetzt wurde noch eine Leuchtschrift auf dem neuen Theatergebäude des Friedrichsbau-Varietés angebracht.


Foto: Friedrichsbau-Varieté
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Wie die Stuttgarter Nachrichten aktuell berichten, hat sich beim neuen Friedrichsbau-Gebäude nicht nur die Außenansicht durch die Anbringung einer Leuchtschrift (wie berichteten) seit der Premiere verbessert. Auch im Inneren ist nachgebessert worden. „Wer in den ersten Tagen bei uns nicht zufrieden war, sollte noch einmal kommen“, wird Geschäftsführer Timo Steinhauer zitiert. Viel habe man bereits ändern können, und weitere Verbesserungen seien geplant.

Die Tische werden nun leicht gefächert aufgestellt – es besteht wesentlich mehr Freiraum, da man etliche Stühle herausgenommen hat. Mit der Clowns-Show ab 10. April soll die Bestuhlung dann halbrund angeordnet und noch mehr aufgelockert werden. Gerade werden Pläne dazu mit den Architekten erarbeitet. An den Wänden hängen nun etliche Varieté-Bilder, damit die Atmosphäre heimeliger wird. Ein roter Teppich weist neuerdings den Weg vom Foyer ins Innere.

Die Vorbereitungszeit für die Premiere im Dezember war viel zu kurz gewesen. Weil die Telekom-Leitungen nicht rechtzeitig gelegt waren, hatten die Betreiber der Friedichsbau-Gastronomie ihr Abrechnungssystem, das über das Internet funktioniert, nicht nutzen können. So entstand ein Chaos bei den Bestellungen, was etliche Besucher verärgerte.

„Wir konnten die Premiere nicht aufs neue Jahr verschieben, obwohl wir wussten, dass es noch nicht rundläuft“, sagt Geschäftsführer Timo Steinhauer. Denn auf die Einnahmen vor Weihnachten ist das Varieté ganz dringend angewiesen, um einerseits das Theater finanzieren und sich andererseits Verschönerungen leisten zu können.

Jetzt läuft’s im Friedrichsbau immer besser, wie Steinhauer versichert. Auch die Probleme mit der Akustik seien behoben. Seit einiger Zeit gebe es keine Beschwerden mehr. In der Anfangszeit hatten sich Steinhauer und seine Kollegin Gabriele Frenzel jeden Abend bei den Vorstellungen abgewechselt, um auf mögliche Klagen reagieren zu können. „Konstruktive Kritik hat uns weitergebracht“, meint Steinhauer.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.variet-soll-besser-werden-der-friedrichsbau-startet-noch-einmal-neu.cd3bdbe1-ccda-46ac-81b0-9df67c37a0b1.html
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Zum Neustart des Friedrichsbau-Varietés auf dem Stuttgarter Pragsattel bringt die BWPOST in Kooperation mit dem Friedrichsbau-Varieté eine neue Briefmarkenserie auf den Markt! Auf den fünf verschiedenen Marken sind Artisten aus der aktuellen Show „Celebrating THE KING“ abgebildet:

Valerie Hormes, Hula Hoop, 44 Cent
Beatrice Kessi, Vertikaltuch, 55 Cent
Sebastian Stamm, Chinese Pole, 85 Cent
Melanie Chy, Equilibristik, 140 Cent
Trio To-Ri-Me, Kontorsion, 210 Cent

Die Briefmarken sind ab 22. Januar im Friedrichsbau-Varieté, über die Homepage der BWPOST und über sämtliche ServicePoints erhältlich.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
In der aktuellen Friedrichsbau-Show verbindet sich das Musikprojekt "Pianco Particles" von Steffen Wick und Simon Detel mit Varietékunst zu einem wundervollen Ganzen. Hier ein Fernsehbericht des SWR:

http://www.swr.de/kunscht/musikprojekt-im-neuen-friedrichsbau-variete-piano-particles/-/id=12539036/did=15110314/nid=12539036/1609ws9/index.html
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Ein SWR-Reporter schaut als "Praktikant" hinter die Kulissen des neuen Friedrichsbaus.

Hier geht's zum Video-Bericht.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Markus


Anmeldedatum: 10.11.2007
Beiträge: 5840
Wohnort: Bad Mergentheim
Antworten mit Zitat
Der zweite Videobeitrag liefert unter anderem einen eindrucksvollen Blick von der Bühne in den neu gebauten Theatersaal.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
"Friedrichsbau" ein Jahr am neuen Standort
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 2  

  
  
 Neue Antwort erstellen